Wiener Sprachblätter, Jg. 66, Heft 3, September 2016

Seite  /  Inhalt:

 3            Was sagt uns Cervantes heute?:               Dieter Schöfnagel

4            Friedrich Rückert zum 150. Todestag:               Karl Katary

6            Scheiberlspiel und Stanglpass:               Robert Sedlaczek

8            Genitiv dem Dativ sein Feind, Teil2:               Werner Abraham

10          Cervantes, Übersetzer der Träume:               Ana Gallego Cuiñas

12          Die Sprachen Spaniens:               Oswald Soukop

15          An die deutsche Sprache:               Jorge Luis Borges

16          Geschlechtergerechte Sprache:               Horst Fröhler

17          Burgtheaterdeutsch:               Gerald Pichowetz

18          Die unaussprechbare Sprache. Teil 2:               Edith Pekarek

20          Gehörlos aber nicht sprachlos:               Margund Hinz

22          Meine Erlebnisse mit Esperanto, Teil 2:               Oswald Soukop

26          Umgesehen – aufgepickt:               Wolf Ewald

27          Wort und Ton:               Gerhild Mückstein

28          Land hinterm Berg:               Manfred Richter

29          Gedichte aus „inmitten“:               Ulrike Fajtak

30          Sprachspielereien:               Jeanette Kleedorfer: 

31          Dealer am Crime-Hotspot:               D. Schöfnagel/H.D. Pohl/O. Soukop: 

32          Arbeiterinnenstrand:               D. Schöfnagel/Kronenzeitung

 

Titelbild:

Odin Wiesinger,

„Don Quijote de La Mancha“

Auftragsarbeit für die „Wiener Sprachblätter“,

August 2016

 

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.