Hauptversammlung und Festvortrag 2018

Die Hauptversammlung des Vereins „Muttersprache“ am 19. Jänner 2018

fand im festlichen Rahmen des Bezirksmuseums Wien-Floridsdorf statt.

Die Wahl des Vorstands ergab folgende  Zusammenstellung:

Obmann: Dieter Schöfnagel, Stellv.: Dr. Annelies Glander und Mag. Manfred Richter (neu), Schriftführer: Franz Tomek, Stellv.: Helga Strecker, Säckelwart: Gerhard Fuchs, Stellv.: Robert Wolfgang Böhm, Beisitzer: Mag. Jeanette Kleedorfer, Dr. Mag. Helmut Noll, Hofrat Mag. Michael Duschanek, Dr. Konrad Binder und Botschafter i.R. Dr. Oswald Soukop.

Die Zusammenarbeit mit anderen Sprachpflegevereinen ist weiterhin gut und fruchtbringend, mur die Bemühung um eine Verflechtung mit der Grazer „IG Muttersprache“ blieb weiterhin erfolglos.

Im Berichtsjahr 2017 standen 41 (meist altersbedingten) Abgängen 123 Zugänge an Mitgliedern und Beziehern der Wiener Sprachblätter gegenüber. Nicht zuletzt durch den Zugang von 4 Mitgliedern auf Lebenszeit (20-facher Jahresbeitrag) konnten ein hervorragendes wirtschaftliches Ergebnis erzielt und weitere Rücklagen gebildet werden. Die unaufgeforderte, hohe Spendenfreudigkeit ermöglicht eine erhöhte Werbetätigkeit und damit die Aussicht auf ein weiteres starkes Wachstum des Vereins.

Über den an die Hauptversammlung anschießenden Festvortrag von Frau NR-Abg. Dr. Gudrun Kugler zum Thema  „Das Genderdeutsch und seine Hintergründe“ wird das Heft 1/2018 der Wiener Sprachblätter berichten.

Dieter Schöfnagel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.